thst logo  |  Stücke |  Termine |  Städte |  Tickets |   | Kontakt
bild:schaf
anz
“Ein Glück, dass du mein Beschützer bist”, seufzt das Schaf 
und kuschelt sich an den Wolf. Doch der weiß gar nicht wie ihm geschieht. 
Eigentlich knurrt sein Magen wie verrückt und er hat das Schaf 
doch nur zur gemeinsamen Schlittenfahrt überredet, 
um es in Ruhe zu fressen!“ Aber was tun, wenn man jemand 
zum Fressen gern hat und nicht fressen darf?
Denn das ist ja wohl mal klar: 
Freunde frisst man nicht und so ein braves Schaf erst recht nicht!

Puppen, Schauspiel, Live-Musik

Spiel Friederike Krahl
Live-Musik Michael Rüber
vor   Übersicht   vor